🧁🍰 NEU: Backzubehör jetzt bei uns im Onlineshop | Versandkostenfrei ab 20€

Achten Sie auf unsere FSC®-zertifizierten Produkte

24.09.22

Demmler‘s Sonntagskuchen: Panna-Cotta-Tarte mit Beerenobst

Wenn‘s draußen schmuddelig wird, sollten wir es uns drinnen gemütlich machen. Nummer eins in Sachen Gemütlichkeit zu Hause, ist ein leckerer Kuchen. In dieser Woche haben wir eine spätsommerliche Panna-Cotta-Tarte für euch. Viel Spaß beim Nachbacken. 

Demmler‘s Sonntagskuchen: Panna-Cotta-Tarte mit Beerenobst

 

  • FÜR DEN TEIG
  • 80 g Puderzucker
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 150 g kalte Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 225 g Weizenmehl (Type 405)
  • Etwas Butter für die Form
  • Etwas Weizenmehl zur Teigverarbeitung
  • FÜR DIE PANNA-COTTA-CREME
  • 3 Blätter Gelatine
  • 500 g Sahne
  • 90 g Zucker
  • 125 g Mascarpone
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • FÜR DIE DEKO
  • 150 g frische Himbeeren
  • 125 g frische Brombeeren

  • ZUBEREITUNG
  • Für den Teig Mandeln mit Puderzucker in eine Schüssel geben, kalte Butter in Stücken, Salz und das Ei zugeben. Die Zutaten für ca. 5 Minuten verkneten. Nach und nach das Mehl zugeben und alles zu einem kompakten Teig kneten. Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kühlen. Eine Tarteform (Ø 28 cm) leicht einfetten.
  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft: 160 Grad) vorheizen. Den gekühlten Mürbeteig auf einer bemehlten Fläche ca. 5 mm dick ausrollen, in die Form legen und den Rand gut festdrücken. Abstehende Teigränder mit einem Messer abschneiden. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Ein rund zugeschnittenes Backpapier (Demmlers Backpapierzuschnitte) auf den Boden legen, am Rand sollte das Papier deutlich überstehen.
  • Den Boden im vorgeheizten Backofen für 15 Minuten backen. Den Boden für ca. 1 Stunde komplett auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen. Für die Panna-Cotta-Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne mit Zucker in einen Topf geben und ca. 5 Minuten leicht köcheln. Mascarpone zugeben und einrühren. Vanilleextrakt zugeben. Für weitere ca. 5 Minuten einköcheln. Den Topf vom Herd nehmen, Gelatineblätter gut ausdrücken und in der Creme auflösen.
  • Den abgekühlten Tarteboden auf eine Platte setzen, etwa die Hälfte der Panna-Cotta-Creme eingießen. Die Tarte in den Kühlschrank stellen und die restliche Masse bis zum Rand einfüllen. 2 Stunden kühlen. Zum Schluss die Tarte das Herzenslust dekorieren.

Hättet ihr es gewusst?

Übersetzt heißt Panna Cotta übrigens “gekochte Sahne”, was so ziemlich der zutreffendste Begriff für das Dessert ist. Es wird nämlich ganz einfach aus Sahne, Zucker und Gelatine zubereitet.